Die Bücher von Heide Wilts

Die Bücher von Heide Wilts stehen in gedruckter und in digitaler Form als E-Book zur Verfügung. Jedes Buch wird nachfolgend vorgestellt.

Buchserie: „Mit der Freydis über sieben Meere“

Die stetig wachsende Buchserie von Heide Wilts besteht momentan aus neun Bänden.

Heides Autoren Profil bei Amazon

Die Bände 1-9 der Buchserie im Detail:

Weit im Norden liegt Kap Hoorn: Rund Südamerika, Antarktis [Band 1/9]

Buch: Weit im Norden liegt Kap Hoorn (Band 1)

Heide Wilts // Band 1 // Erstausgabe: 1984, Delius Klasing

Eine waghalsige Reise um Kap Hoorn und in die Antarktis, in die zuvor noch nie eine deutsche Yacht gesegelt war: die Leistung einer Mannschaft, die auch menschlich Bestand hatte.

    

Wo Berge segeln: Island, Grönland, Spitzbergen [Band 2/9]

Buch: Wo Berge segeln (Band 2)

Heide Wilts // Band 2 // Erstausgabe: 1988, Delius Klasing

In arktischen Regionen im Schein der Mitternachtssonne und in der Polarnacht: das Buch ist ein Protokoll seglerischer Extremreisen mit allen Sorgen, Hoffnungen und beglückenden Erlebnissen, das nebenbei unterhaltsam Wissen vermittelt.

    

BESTSELLER

Gestrandet in der weißen Hölle: Überlebenskampf in der Antarktis [Band 3/9]

Buch: Gestrandet in der weißen Hölle (Band 3)

Heide Wilts // Band 3 // Erstausgabe: 1992, Delius Klasing

Ein Polarsturm in der Antarktis, in die Heide und Erich Wilts zehn Jahre zuvor als erste deutsche Segler vorgestoßen waren, wird ihnen zum Verhängnis. Der Kampf ums eigene Überleben und die Rettung der Freydis dauerte sechs Monate.

    

Auf der Route der Albatrosse: Rund Antarktis I
– Von Kap Hoorn bis Australien
[Band 4/9]

Buch: Auf der Route der Albatrosse (Band 4)

Heide Wilts // Band 4 // Erstausgabe: 1996, Delius Klasing

Nach ihrer Antarktis-Überwinterung sind die Wilts auf der zweiten Etappe ihrer 7-jährigen Antarktis-Umsegelung, den Routen der Albatrosse folgend. Dabei stoßen sie zu einsamen, sturmumtosten Inseln vor, die noch nie von einer Yacht besucht wurden.

    

Segeln ans Ende der Welt: Rund Antarktis II
– Von Neuseeland ins Rossmeer
[Band 5/9]

Buch: Segeln ans Ende der Welt (Band 5)

Heide Wilts // Band 5 // Erstausgabe: 2000, Delius Klasing

Bericht über eine Reise nach Tasmanien, rund Neuseeland, zu den subantarktischen Inseln und zum Rossmeer; über das Bordleben unter extremen Bedingungen, schwierige Entscheidungen im Angesicht von Stürmen, Eis und Kälte sowie Ängste und Anstrengungen.

    

Wilder Stiller Ozean: Rund Antarktis III
– Polynesien, Patagonien, Antarktische Halbinsel
[Band 6/9]

Buch: Wilder Stiller Ozean (Band 6)

Heide Wilts // Band 6 // Erstausgabe: 2003, Delius Klasing

Dramatisches Finale einer 7-jährigen Antarktis-Umsegelung: von Polynesien bis Kap Hoorn, 2x fast Schiffbruch vor unbewohnten Eilanden und mit havariertem Boot zur Antarktischen Halbinsel. Auf Deception beenden die Wilts die „Segelreise ihres Lebens“.

    

Inseln jenseits der Zeit: Mit GEO-Magazin durch Melanesien [Band 7/9]

Buch: Inseln jenseits der Zeit (Band 7)

Heide Wilts // Band 7 // Erstausgabe: 2008, Delius Klasing

Im Auftrag des Magazins GEO unternehmen die Wilts eine 4-monatige Forschungsreise in die magische Inselwelt Melanesiens. Dabei riskieren die hochkarätigen Journalistenteams oft Kopf und Kragen und die beiden Segler ihr Schiff.

    

VORSCHAU

Von Australien nach Europa: Inseln des Indik und Atlantik [Band 8/9]

Buch: Von Australien nach Europa (Band 8)

Heide Wilts // Band 8 // (noch nicht veröffentlicht)

Auf der klassischen Route setzen die Wilts ihre Weltumsegelung fort: durch das Große Barriere-Riff geht es über den Norden Australiens und mit einem Abstecher nach Indonesien über den Indischen Ozean nach Madagaskar und Südafrika. Auf dem letzten Stück queren Sie zweimal den Atlantik, laufen zahlreiche entlegene Inseln an und beenden nach 12 Jahren und fast 100.000 Meilen im Kielwasser ihre zweifache Weltumsegelung.

Alaska – Japan: Die letzte Reise der Freydis II [Band 9/9]

Buch: Alaska – Japan (Band 9)

Heide Wilts // Band 9 // Erstausgabe: 2013, SKN Verlag

Bericht über die letzte Reise der Freydis: Aleuten, Golf von Alaska, Beringmeer, Tschuktschensee und über Hawaii nach Japan, wo die „eiserne Lady“ nach 25 Jahren und 250.000 Seemeilen im Jahrhundert-Tsunami in Fukushima ihr Grab findet.