Freydis III: Technische Daten

Die technischen Daten der Freydis III

Stand: 21. Februar 2013

Typ Reinke 16 M Ice (Spezialversion mit Schwenkkiel)
Konstrukteur Kurt Reinke, Bremen
Erbauer:
Alu-Rumpf Yachtbau F. Benjamins, Emden
Einrichtungspläne Heide & Erich Wilts
Ausbau Yachtbau M. Matzerath, Düren
Abmessungen:
Länge ü.a. / Rumpf 16,90 / 15,90 m
Breite 4,45 m
Tiefgang 1,60 / 2,60 m
Verdrängung 28 to
Segelfläche am Wind 120 m2
Kojenzahl 4 Doppelkammern
Besonderheiten:
– Rumpfmaterial Aluminium
– Um 15 cm erhöhtes Freibord
– Erhöhter Balastanteil (9,5 to Blei als Innenbalast)
– Dreifacher Boden und Schwenkkiel zum Trockenfallen
– Durchgehender Skeg zum Schutz von Ruder und Schraube
– Geschlossenes Deckhaus mit 12 mm Verbundglasscheiben
– Zusätzliche Steckschotten zur Verriegelung des Niedergangs
– Stufenheck mit Badeplattform
– Ruderstand freistehend im Cockpit, Seilsteuerung
– Je 2 Tanks f. Diesel (zus. 2.000 l) und f. Trinkwasser (zus. 1.400 l)
Segel:
Takelung Kutter
– Mast und Wanten ein bis 2 Nummern stärker als vorgeschrieben
– Mast gekürzt von 19,50 m auf 18,00 m Länge
Mast über Deck 18,00 m
Länge der Spibäume 8,00 m
Großsegel 50 m2 als Swedenmain (ohne Latten) und mit 3 Reffreihen
Rollgenua 85 m2
Doppelgenua 160 m2 (Passatsegel)
Rollfock 44 m2
Trysegel 20,50 m2 (Sturmgroßsegel) an separater Mastschiene
Blister 165 m2
Spinaker 200 und 250 m2
Maschine Mercedes OM 366, 126 PS, marinisiert
Navigation/Elektronik wird ergänzt
Sicherheitsausrüstung wird ergänzt

2 Kommentare zu Freydis III: Technische Daten

  1. Schimert Gabor sagt:

    Ich habe viel über Ihre Reisen in Arctische Gewässer gelesen. Mich würde interessieren wie Sie auf dem neuen Boot das Problem der Verstopfung des Motor-kühl -Kreislaufs vor allem durch Kelp angegangen sind.
    Gute Fahrt
    Gabor Schimert

  2. Lutz Szibor sagt:

    zwei Seewasserfilter mit getrennten Einlässen – im Motorzulauf verbunden mit Dreiwegeventil. So einbauen, dass nach Entnahme des Filterkorbes mit einem Stock durch das geöffnete Seeventil gestochen werden kann. Grossen Rohrdurchmesser verwenden!

    Viele moderne Dieselmotoren können im Leerlauf !!! eine Weile ohne Seewasserkühlung gefahren werden. Unter Beobachtung der Wassertemperatur ausprobieren.

Kommentare sind geschlossen.