Leer – Ile d’Ouessant

Hallo Freunde,

wir sind pünktlich und wohlbehalten auf der Île d’Ouessant angekommen und haben uns wie schon so oft hinter der Mole des winzigen Hafens von Lampaul vor den vorherrschenden SW-Winden versteckt. Zweimal am Tag fallen wir trocken. 50 Meter über uns thront immer noch das Restaurant La Duchesse Anne – fürs leibliche Wohl ist also gesorgt.

Lampaul, Île d’Ouessant mit »Duchesse Anne«

Freydis III bewährt sich

Die Neue hat sich auf dem ersten Törn bestens bewährt und in Bezug auf die Segeleigenschaften sind unsere Erwartungen übertroffen worden. Die Crew war schnell eingespielt, nicht zuletzt auch dadurch, dass von den alten Hasen unsere Freunde Marion, Hans, Thilo und Jochen mit an Bord waren. Abschliessende Meinung aller: Es war ein gelungener Törn, abschliessende Meinung des Skippers: So darf es ruhig weitergehen.

Segeln über Land

Einige, die den Kurs der Freydis über AIS verfolgt hatten, waren irritiert, dass wir die ersten Tage über Land fuhren. Es hatte aber seine Richtigkeit: Aufgrund der starken Winde aus Westen und Südwesten haben wir den Tipp unseres Freundes Folkmar beherzigt und sind durch die holländischen Kanäle und das Isselmeer nach Ijmuiden gefahren. Keine seglerische Herausforderung, aber eine für uns alle wunderschöne Fahrt durch Hollands Provinzen und Städte.

Kanalinseln, Scillys, Ouessant

Vor Anker bei Tresco (Scilly Islands)

Über die Kanalinseln Alderney und Guernsey ging die Reise zu den Scillys. Dort haben wir einige Tage bei schönstem Sonnenschein im Windschatten von Tresco und Bryher die Seele baumeln lassen, bevor wir zum Finale nach Ouessant aufbrachen.

Wie weiter?

Unser nächstes Ziel ist La Coruna. Noch warten wir auf eine Winddrehung, denn ein Tief hat sich vor der Irischen Küste festgesetzt. Drei Tage geben wir ihm noch, aber dann wollen wir mit nördlichen Winden über die Biskaya. Nächster Crewwechsel ist in Lissabon in der Marina von Cascais. Voraussichtlicher Ankunftstag ist Freitag, der 17. August.

Crewwechsel

Der Crewwechsel von Törn III auf Törn IV erfolgt am Dienstag, dem 11. September in Pasito Blanco auf Gran Canaria.

Hilferuf der Teetrinker

Eine kleine Katastrophe bahnt sich für die nächsten Törns (II + III) an: Zwar führen wir Ostfriesentee in rauen Mengen (Bünting, Onno Behrends und Thiele) mit uns – er reicht bis Australien- , aber Sahne und Kluntjes sind ausgegangen. Diejenigen von Euch, die mit der Bahn nach Brest fahren, bringen bitte mit: jeder mindestens je 4 x H-Sahne 200gr von Aldi o.Ä. und Kandis (unlimited). Diejenigen, die mit dem Flieger nach Lissabon kommen, dürfen die Sahne nicht ins Handgepäck nehmen (Flüssigkeiten sind streng verboten).

Herzliche Grüsse von Bord der Freydis

Erich + Jochen

Dieser Beitrag wurde unter Rundbriefe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Leer – Ile d’Ouessant

  1. SOBOTTKA Sawako & Manfred sagt:

    Liebe Frau und Herr Wilts, Ihnen und Ihrer sturmerprobten Crew herzliche Glückwünsche zur erfolgreichen Törn durch Holland etc., wie obige großartige Photos vermitteln, und grüßen Sie uns Portugal mit Lissabon und Cascais … ich habe seinerzeit 3 hochinteressante Jahre in Portugal erlebt, als ich die BEIERSDORF PORTUGUESA SAIC in Lissabon gründete und aufbaute … Ende März/Anfg April 2012 waren wir 7 herrliche Tage auf Madeira zur Feier unserer 25jährigen Ehe.
    Seemanns Heil!
    Ihre Sawako und Manfred Sobottka

  2. Karin u. Udo Eberhard sagt:

    Liebe Wilts,

    vielen Dank für den aktuellen Bericht, haben uns sehr gefreut.
    Gerne hätten wir auch mit Tee, Sahne und Kluntjes geholfen; aber wie?!
    Wir wünschen Euch und der gcesamten Besatzung weiterhin gute Fahrt und tolle Eindrücke.

    Mit den besten Grüßen von Norderney
    Karin & Udo Eberhard

  3. Ludwig sagt:

    Liebe Heide,
    lieber Erich

    Ship Type: Pleasure Craft steht auf der Anzeige Eurer Schiffsposition. Ich würde meinen, das Bild der Freydis im Hafen von Lampaul wird dem auf alle Fälle gerecht. Ich wünsche Euch einen guten Appetit, stärkt und erholt Euch gut und – klar – Mast- und Schotbruch für die auf euch zu kommende Reise.

    Ludwig

  4. Erhard Schorge sagt:

    Hallo Heide und Erich
    Jetzt geht es für Euch ja wieder auf grosse Fahrt.
    Ich wünsche Euch allzeit eine gute Reise.
    An die Ile d’Ouessant erinnere ich mich noch
    sehr gut.
    Meine Frage an Euch, habt Ihr im Jahr 2013
    für die Törns II und III noch einen Platz frei für
    eine arme Landseele, die wieder ein paar
    Wellen auf den Nacken braucht, incl. Anker von Hand
    hochziehen?
    Wenn ja werde ich mich sofort anmelden.
    Nun denn, weiterhin alles Gute.
    Erhard

  5. Hansruedi Fanti sagt:

    Liebe Heide, lieber Erich,
    Mit grosser Freude haben wir Eueren Törnbericht auf die Ile d’Ouessant gelesen. Für Friesländer muss das Hauptproblem an Bord scheinbar dramatische Züge annehmen. Leider können wir Euch hier von Fiji aus kaum weiterhelfen…
    Was uns aber am meisten freut: Es fehlen Meldungen über alle möglichen technischen Probleme. Das ist doch herrlich, oder?
    Macht weiter so und geniesst die grosse Reise mit der neuen FREYDIS.
    Mit den besten Wünschen.
    Maja und Hansruedi
    SY BALENA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.