Der neue Törnplan für 2015: Japan – Aleuten – Alaska

Freitag, 01.08.2014 :: Heidelberg

Der Törnplan für 2015 steht und kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Mit der Freydis III von Japan nach Alaska

Nach einer Verzögerung von vier Jahren setzen wir die Reise von Japan nach Alaska fort – nun mit der neuen Freydis. Zwei Änderungen werden Euch beim Vergleich von altem und neuem Törnplan auffallen: Wir segeln diesmal übers das Japanische Meer an der vor möglichen Tsunamis geschützten Westküste von Japan und besuchen zahlreiche entlegene Inseln, auf denen die Bewohner noch ihren traditionellen Lebensstil pflegen und wir kaum ausländische Touristen antreffen dürften. Dann geht es an der Südküste von Hokkaido entlang nach Kushiro, dem Ausgangshafen für Alaska. Es ist dies unsere fünfte ausgedehnte Reise durch Japan und seine Gewässer. Den Abstecher nach Sibirien zur Halbinsel Kamtschatka haben wir gestrichen: Zu unsicher sind dort die politischen Verhältnisse. Moskau ist weit, nämlich 7.000 km Luftlinie, in dem „gesetzesfreien“ Raum operiert die Russen-Mafia. Das stört weniger den „Normaltouristen“, aber wenn wir dort mit der Freydis aufkreuzen, sind wir mit dem Schiff erpressbar. Risiken dieser Art wollen wir möglichst aus dem Wege gehen. Dazu kommt, dass wir keine Ausnahme-Genehmigung zum Anlaufen der Kommandeur Inseln erhalten, die wir gerne besucht hätten. Schade! Ein zweites Mal (nach 2007 im Beringmeer) segeln wir nun an Russland vorbei.

Von Kushiro/Hokkaido geht es also auf direktem Weg nach Attu, der westlichsten der Aleuteninseln und von dort in kleinen Schritten nach Dutch Harbor/Unalaska, wo wir schon 2006 – damals von Hawaii und Midway kommend – angelandet sind.

Den Törnplan hier heruntergeladen.

Mehr Details auch auf der Seite des aktuellen Törnplans.

Dieser Beitrag wurde unter Alaska, Japan, Törns abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.