An unsere Freunde und Mitsegler

2009: Heide steuert die Freydis mit Rumpfgeschwindigkeit unter der Golden Gate Bridge in die Bucht von San Francisco.

Ihr Lieben,

Als erstes: Wir bedanken uns beide noch einmal herzlich für die vielen Glückwünsche zu unseren 80. Geburtstagen!

Wenn nur ein kleiner Teil Eurer Wünsche für uns in Erfüllung geht, dann haben wir noch ein schönes Jahrzehnt vor uns.

An uns soll´s nicht liegen! -:)

Bedanken möchten wir uns auch bei den Redaktionen von YACHT, SEGELN, GOOSE, OCEAN7, YACHT CLUB AUSTRIA und nicht zuletzt der Kreuzerabteilung des DSV. Sie haben alle an uns gedacht.

YACHT – Porträt von Ursula Meer

Im Porträt: Heide Wilts: „Ich bin eine Landratte, die segelt“ (yacht.de)

Porträt: Heide Wilts | Delius Klasing (delius-klasing.de)

Die Freydis überwintert im äußersten Nordwesten Islands im kleinen Hafen von Isafjördur. In diesem Jahr wollen wir mit ihr ein letztes Mal in grönländischen und isländischen Gewässern segeln und dann über die Färöer, Orkneys und den Kaledonien-Kanal nach Oban. Im nächsten Jahr geht es dann zurück in unser Heimatrevier, die Deutsche Bucht, in der vor über 60 Jahren für uns alles begann und nun, schon absehbar, alles zu Ende geht.

In diesem Winter mussten wir in Island zweimal nach dem Rechten sehen: Im letzten Oktober ging es um die Beseitigung von Schäden, die der Monster-Orkan XENUS mit Windspitzen von 119 Knoten Ende September angerichtet hatte. Im April war ich, Erich, noch einmal zwei Wochen auf der Freydis gefordert: Schadensbegrenzung und -beseitigung nach einem Wassereinbruch. Meterhohe Schneelast hatte im März unser Boot so tief ins Wasser gedrückt, dass die Toilette überlief. Der Schaden war beträchtlich, doch wir haben wieder alles im Griff.

Letzte Woche konnten wir unsere Mitsegler:innen das erste Mal seit zwei Jahren wieder zu einem Crewtreffen in Heidelberg einladen. Unsere Mitsegler auf den diesjährigen Törns kamen aus Nah und Fern. Diese Treffen dienen dem Kennenlernen und dem Vorbereiten der Törns.

Wir freuen uns auf die neue Saison und wünschen Euch „fair winds“, wo auch immer Ihr in diesem Sommer unterwegs seid.

Herzliche Grüße

Heide + Erich

P.S.: Für die Törns II (Island + Färöer) sowie III (Färöer, Orkneys, Kaledonienkanal) suchen wir noch je einen Mitsegler. Wer interessiert ist, der informiere sich:

https://www.freydis.de/wordpress/toernplaene/toernplan-2022/

Zwei Kommentare: 

Marcus Warnke + Renate Gritschke, Hamburg, 20. April 2022

Lieber Erich,
herzlichen Glückwunsch zu Deinem ganz besonderen Geburtstag!
Wir wünschen Dir für das neue Lebensjahr(zehnt) 3G – Glück, Gesundheit, Genuß. Und allzeit guten Reisewind im wörtlichen wie übertragenen Sinne!

80 Jahre prall gefülltes Leben, voller Bilder und Geschichten, mit unglaublicher Energie und Durchhaltewillen, einem unerreichten Erfahrungsschatz und vielen vielen Erinnerungen an Landschaften und Begegnungen mit Menschen an Bord und an Land.
Und mit einer Heide an Deiner Seite, die alle Sonnentage und Stürme des Meeres und des Lebens mit Dir teilt.
Mehr als genug Grund Dich und das Leben heute zu feiern!

Wir denken an diesem besonderen Tag an Dich und lassen Dich hochleben – Renate in Südfrankreich, ich hier in Hamburg.

Von Herzen alles Gute und liebe Grüße (auch an Heide) und hoffentlich auf bald!

Renate & Marcus

Unser ältester Mitsegler ist seit vielen Jahren Dr. Klaus Heisswolf aus Wiesbaden – Ihr kennt ihn noch als Draufgänger und Radfahrer auf dem Jakobsweg 2020 …Link https://www.freydis.de/wordpress/zur-freydis-auf-dem-jakobsweg/
Er schreibt uns mit seinen 88 Jahren:

Lieber Erich, 

allerherzlichsten Glückwunsch zu deinem 80.Geburtstag. Es sei kein Verdienst, so alt geworden zu sein, schriebst du neulich, aber eine Gnade. Wie dem auch sei, ich durfte an diesem gnadenvollen Existieren teilhaben und dafür danke ich dir.

Viele Erlebnisse zwischen den Alaska-Bären, Qeqertarsuaq/Disko-Island, Stornoway und Ile d’Ouessant, zwischen Sal/Kap Verden und Prickley Bay/Granada, zwischen Bundaberg und Rabaul, zwischen San Francisco und Seattle – um nur einige zu nennen, habe ich euch zu verdanken. Vieles bleibt unvergesslich und ich schaue immer wieder gern zurück. Immer wieder bin ich auch heil zurückgekommen. Selbst die berüchtigte Monsterwelle von Nazaré wurde jahreszeitlich geschickt überwunden. 

Danke für all diese Höhepunkte in meinem seglerischen Leben. Davon kann ich hoffentlich noch lange ? zehren. 

Mir geht es altersgemäß noch so-la-la, segle auf dem Rhein, träume von den Schönen auf den Trobiands und vielleicht bin ich auf dem Götakanal doch noch mal auf der Freydis dabei.

Dir wünsche ich Glück und Segen auf allen weiteren Wegen, bist ja noch ein junger Bursch. Lass Gesundheit obwalten.

Mein besonderer Dank gilt auch Heide. Ihr seid ein tolles Team. Viele Grüße auch an sie. 

Tschüüüs aus Schierstein von 

Klaus Heisswolf

Hier Bild von Klaus:

Unser Vorbild Klaus auf Kap Finisterre am Ende des Jakobswegs

HEIDE SAGT  TSCHÜÜÜS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.