Freydis 2017 Nordwestpassage

Kodiak, 3. September 2016

Hallo Freunde,

Vor fünf Jahren sind wir mit der neuen Freydis aufgebrochen. Und nun sind wir da, an unserem damals so weit gesteckten Ziel, Alaska, und dieses schöne Land haben wir in den letzten beiden Jahren voller Begeisterung wieder ausgiebig bereist.

Wie geht es weiter?

Wir sind am Scheideweg: Segeln wir in Etappen zurück über Britisch-Kolumbien, Kalifornien und die Südsee nach Australien und von dort über den Südindik, Madagaskar und das Kap der Guten Hoffnung nach Europa? Und besuchen wir damit noch einmal all die interessanten Plätze, die wir schon auf früheren Reisen kennen gelernt haben?
Oder segeln wir durch die Nordwest-Passage über Grönland und Island nach Hause?

Nach gründlicher Überlegung haben wir uns für die kürzere, aber auch sehr viel anspruchsvollere zweite Variante entschieden: Nach wie vor reizen uns Reisen in die hohen Breiten.

Wir haben ein Schiff, dass sich bisher auf allen Meeren hervorragend bewährt hat und wir werden diese Extremreise wie immer mit erfahrener Crew unternehmen.

Mit Kodiak haben wir die ideale Startposition, um im nächsten Jahr in 4 Etappen über die Nordwest-Passage zur Hauptstadt Grönlands (Nuuk) zu segeln. Dort wird die Freydis überwintern und 2018 wollen wir dann über Grönland, Island, Scoresby-Sund, Jan Mayen, Spitzbergen und Tromsö zurück in die Heimat.

Mitsegler sind uns auf den einzelnen Etappen sehr willkommen.

Weitere Informationen unter Törnplan 2017 oder Ihr meldet Euch einfach per E-Mail.

ZWEI BILDER AUS DER BRISTOL BAY, PORT MÖLLER,  (2017 Abschnitt II: Beringmeer):

Port Möller, Bristol Bay, Foto von unserem Fischerfreund Jon LeVan

Port Möller, Bristol Bay, Foto von unserem Fischerfreund Jon LeVan

Port Möller, Bristol Bay, Foto von unserem Fischerfreund Jon LeVan

Port Möller, Bristol Bay, Foto von unserem Fischerfreund Jon LeVan

Ab 18. September sind wir wieder in Heidelberg.

Herzliche Grüsse
Heide & Erich

Dieser Beitrag wurde unter 2017, Alaska, Allgemein, Nordwestpassage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Freydis 2017 Nordwestpassage

  1. Peter Baum sagt:

    Liebe Heide, lieber Erich,
    die Mitglieder des AHYC verfolgen seit seit Jahren Eure abenteuerlichen Törns in allen Teilen der Erde. Häufig haben wir mit Euch gebangt ob Ihr die extremen Probleme übersteht. Aber wie es sich zeigt, macht Ihr Euch immer auf, um neue Ziele zu erreichen.
    Eure Bilder von Alaska kann ich sehr gut nachvollziehen, da ich selbst den Westen Kanadas erlebt habe (ohne Segelschiff) und immer wieder begeistert bin. Ich denke, dass wir uns im Laufe des nächsten Jahres beim AhYC treffen werden.
    Herzliche Grüße und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
    Peter Baum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.